Fondsgebundene Rentenversicherung

Fondsgebundene RentenversicherungFondsgebundene Rentenversicherung – Die Fondsgebundene Rentenversicherung: Kombiniert Rendite und Sicherheit
Eine klassische Rentenversicherung ist dafür bekannt, eine geringe Rendite zu erwirtschaften. In Abhängigkeit von dem Versicherer muss man damit rechnen, dass eine private Rente nach vielen Jahren kaum die eingezahlten Beiträge auszahlt. Diese Gefahr ist besonders groß bei hohen Kosten und bei einer konservativen Anlagepolitik der Versicherer. Unter Berücksichtigung der Inflation schwindet die Rendite der Rentenversicherung im Handumdrehen. Eine Fondsgebundene Rentenversicherung kombiniert eine angemessene Rendite mit der Sicherheit einer klassischen Altersvorsorge.

Was ist eine Fondsgebundene Rentenversicherung?

Eine private Rente baut sich durch die regelmäßigen Einzahlungen auf, die der Versicherer verzinslich anlegt. Ein Garantiezins von derzeit 1,75 Prozent ist für eine Rente gesetzlich vorgeschrieben. Ein Vergleich der Tarife lohnt sich, um die Rente mit der höchsten Auszahlung zu finden. Eine fondsgebundene Rentenversicherung investiert die Einzahlungen in Fonds und erwirtschaftet höhere Renditen als eine klassische private Rente. Daraus entsteht eine attraktive Altersvorsorge. Sinnvoll ist in jedem Fall der Vergleich der Anbieter zur Fondsgebundenen Rentenversicherung.

Tarifvergleich private Rentenversicherung

Wer benötigt eine Fondsgebundene Rentenversicherung?

Jeder, der eine ergänzende Rente aufbauen möchte, kann sich für eine Fondsrente entscheiden. Im Vergleich gibt es kaum andere Rentenversicherungen, die so vielfältig zu gestalten sind wie eine Fondsgebundene Rentenversicherung. Durch die Investition der Beiträge in Fonds werden diese Rentenversicherungen zum Allroundtalent, das flexibel zu gestalten ist. Somit ist eine Fondsrente für jeden Versicherten geeignet, der rechtzeitig eine Altersvorsorge aufbauen möchte. Ein kostenloses Rentenversicherung vergleich lohnt sich immer.

Woran erkennt man eine gute Fondsrente?

Schon der Name besagt, dass eine Fonds Rente als Anlage Fondsgebunden ist. Die Beiträge werden in Fonds angelegt, aus der Verzinsung ergibt sich die Rendite. Bevor man sich für eine fondsgebundene Rentenversicherung entscheidet, ist zu prüfen, ob die Auswahl der verfügbaren Fonds zu dem Anlageverhalten des Versicherten passt. Ein sicherheitsorientierter Versicherter wird ein Garantieprodukt vorziehen, risikobewusste junge Anleger bevorzugen vielleicht einen Aktienfonds. Die Auswahl an Fonds muss diesen Präferenzen gerecht werden. Eine gute Fondsgebundene Rentenversicherung wird niedrige Kosten aufweisen. Und schließlich spielt die Sicherheit der Anlage eine große Rolle. Eine Altersvorsorge, die Fondsgebunden ist, sollte mindestens einen Teil der Beiträge sicher anlegen, damit das Verlustrisiko minimiert wird. Hier bieten die Rentenversicherungen im Vergleich unterschiedliche Varianten der Absicherung an.

Welche Alternativen zur Fondsrente gibt es?

Private Altersvorsorge vergleich – Zu den wichtigsten Alternativen für eine solide Altersvorsorge gehören die bekannten Riester Produkte. Die Riester Rente kann eine zusätzliche Variante sein, ebenso kommt die Rürup-Variante in Frage. Und auch eine klassische Altersvorsorge, die nicht als Fondsgebundene Rentenversicherung auftritt, kann in Kombination mit einem Riester Produkt im Vergleich eine solide Vorsorge für das Alter ergeben.

[Gesamt:12    Durchschnitt: 4.9/5]